Skip to main content

Hängegarten und Kokedama mit Mancrafters

mit Mittagessen + Kaffee und Kuchen: 190,00 Euro inkl. MwSt. / Teilnehmer

Erster Teil des Workshops

Im ersten Teil des Workshops fertigen wir ein sogenanntes Kokedama:

Diese sehr moderene Art der Pflanzeninszenierung existiert in Japan bereits seit dem 16. Jahrhundert. "Kodedama" kommt aus dem Japanischen und  heißt wörtlich übersetzt "Moosball".  DIe Pflanzenwurzeln werden dabei aus ihrem Gefäss gelöst, mit Erde umgeben und dann mit Moos und Garn umwickelt. Die sehr minimalistische Esthetik der Japaner legt dabei den Fokus auf die Simplizität und Schönheit der Pflanze ohne Gefäß. Jedes Kokedame kann aus einer Vielfalt verschiedener Pflanzen zusammengestellt werden und kann beispielsweise in Schalen oder auch als skulputrale Objekte aufgehangen werden. Wenn das Kokedama fertig gestellt ist, entwickeln wir gemeinsam einen moderne Makrame-Aufhängung aus einfach geknüpftem Makramee-Garn. Diese Aufhängung ist die perfekte farbenfrohe Ergänzung für dein neues Kokedama. 

Zweiter Teil des Workshops

Im zweiten Teil des Workshops kreieren wir einen kleinen Hängegarten: 

Statt ein Bild in einen Rahmen zu setzen, kreieren wir ein eine bunt-lebendige Wandinstallation mit Sukkulenten. Dieses einzigartiges kleines Kunstwerk verschönert jede Wand. Es braucht relativ wenig Pflege, lediglich einen sonnigen Platz, regelmäßiges Befeuchten und eine Bewässerung, die nur einmal pro Monat stattfinden muss.

In dem Workshop bauen wir hinter einen Rahmen eine Art Setzkasten mit Draht und Rückenplatte. Dieser wird mit Erde gefüllt und der Draht so geöffnet, dass man die Sukkulenten einpflanzen kann.

Alle Rahmen, Materialien und Werkzeuge, die wir brauchen, um den Hängegarten zu bauen, werden gestellt. Darüber hinaus stellen wir verschiedene Sukkulenten-Pflanzen zur Verfügung. Vorkenntnisse für den Kurs sind nicht erforderlich. Der Kurs wird in Englisch gehalten.

Der Kurs findet in unserer wunderschönen Workshop Scheune in Alleinlage am See statt. Enthalten sind ein Mittagessen aus biologischem Gemüse, Getränke und Kaffee und Kuchen. Während des Kurses werden Getränke und kleine Snacks im Seminarraum angeboten.

Teilnehmerzahl: min 10- max 15

Mancrafters

Joe ist staatlich anerkannter Landschaftsarchitekt mit eigenem Unternehmen (Urban Gardens) in Brüssel. Er ist ein Experte wenn es darum geht mit Pflanzen zu arbeiten, sowohl im Interieurbereich als auch in Gärten. Als einer der Mitbegründer von ManCrafters hat er jede Menge Erfahrung im Handwerken, besonders im Bereich des Kreativdesigns und besonders dann, wenn es um Objekte geht, die auf irgendeine Weise mit Pflanzen zu tun haben. Er ist einer unser Experten für unseren Betonworkshop. Joe liebt es Alltagsobjekte umzufunktionieren, wiederzuverwerten und ihnen einen neuen nützlichen Zweck zu verleihen. 

Miles ist eigentlich Grundschullehrer und Trainer für Lehrer. Er hat besonders Freude daran, anderen Menschen neue Dinge beizubringen. Auch Miles gehört mit zu den Gründern der ManCrafters. Er nutzt seinen Lehrerhintergrund dazu jedes Handwerk ganz genau zu studieren und das Gelernte bestmöglich an andere weiterzugeben. Obwohl er sich selber nicht als sehr handwerklich begabt betrachtet, liebt er die Herausforderung. Inspiriert durch sein erstes ManCrafters Treffen, wurde er zum Experten für alles, was mit Leder und Papier zu tun hat. 

www.mancrafters.com

Anmeldung

Hier Anmelden

Ablauf

10.30 Treffpunkt Scheune Beenz
11.00 Workshop Teil 1 Hängegarten
13.00 Mittagessen
14.00 Workshop Teil 2 Kokedama
15.30 Kaffee und Kuchen
16.00 Makramee für Kokedama
17.00 Ausklang

Anfahrt

Mit dem Auto

  • A 11 Richtung Prenzlau bis Ausfahrt Pfingstberg
  • dann Suckow, Flieth, Kaakstedt, Pinnow,
  • Gut Sternhagen und Lindenhagen, weiter bis Beenz, dann: Theerbrennerweg 1, 17291 Nordwestuckermark

Mit Öffentlichen

  • RE oder IC(E) ( VBB Tickets anerkannt !)
  • ab Hauptbahnhof Berlin oder Gesundbrunnen bis Prenzlau,
  • Abholung durch uns unter Umständen möglich